Adrià Fruitós/Republik

Google und die Schweiz – eine Liebes­geschichte

Von der Öffentlichkeit unbemerkt hat Google in der Schweiz ein Lobby-Netz aufgespannt und umgarnt die Politik. Die Folge: Samthandschuhe, schwache Regulierung und vorteilhafte Deals. Eine Recherche zu Googles Lobbying in der Schweiz
2.2.2023

«Dear Eric»: Johann Schneider-Ammann begrüsste zuerst den anwesenden Eric Schmidt, Verwaltungsrats­präsident von Alphabet, dem Google-Mutter­konzern. Erst danach wendete sich der Bundesrat und Wirtschafts­minister an die anwesenden Schweizer Politik­grössen und Journalistinnen: «Meine Damen und Herren, Zürich und Google: Das ist eine Liebes­geschichte.»

Im Rahmen der Rechercheserie «Do not feed the Google» tauchten Bazl Oertli und Reto Naegeli in die Tiefen von Googles Lobbying ein.