Matthias Seifarth/WOZ

Wie die Suva alles schlimmer macht

Die Schweizerische Unfallversicherung lässt kein Fettnäpfchen aus: Sie investiert grosse Summen in private Ölkonzerne, den russischen Staatskonzern Gazprom und einen gefürchteten Wohnungsspekulanten.
12.10.2023

Die Unfallversicherung Suva verwaltet mehr als 54 Milliarden Franken. Das ist mehr als jede andere Unfallversicherung in der Schweiz. Doch dieses Geld wird fragwürdig angelegt, so hält Suva Anteile an Klimasündern wie die Ölkonzerne Exxon Mobil oder Chevron und investiert in Anleihen des russischen Staatsunternehmens Gazprom. Die Recherche von WAV-Journalist Osama Abdullah und Olivier Christe für die Wochenzeitung WOZ schaut den Investitionen der Suva auf die Finger. Eine Geschichte über klimaschädliche Investitionen und den Einfluss der Suva auf die Wohnungskrise.